Tiburoncito

Wieviel Technik braucht es um ein Uboot zu bauen?

Die Antwort ist: Genau den Bausatz "Tiburoncito".

 

Das ist ein wasserdichter Druckkörper aus gefrästen Teilen. Ausgerüstet mit einem Motor, 2 Servos, Akku und Fernsteuerung. Außen sind das einige stromlinienförmige Teile aus dem 3D-Drucker.


Druckkörper Tiburoncito

Druckkörper aus gefrästen Polystyrol Platten und einem PVC-Rohr. Propellerwelle mit Dichtung, Ruderanlenkungen, Anleitung.

60,00 €

  • 0,5 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

3D-Druckteile Tiburoncito

gedruckte Teile für Tiburoncito: Bug, Turm, Heck, Ruder, Tiefenruder, Turmsockel, Verriegelung. Alle im FDM-Verfahren aus PLA-Markenfilament mit feiner Auflösung gedruckt.

Druckteile aus PLA

58,50 €

  • 0,2 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Kann man ein Uboot 3D-drucken?

Eigentlich Nein, denn die Teile sind nie druckwasserdicht.

Aber wenn man den wasserdichten Druckkörper aus Platten und Rohren baut, kann man für die frei durchfluteten Teile sehr gut Gedrucktes verwenden.

Der Tiburoncito-Druckkörper wurde auf 35m Tiefe getestet, das reicht auf jeden Fall tiefer als die Fernsteuerung.  Und beim Außenschiff bin ich auf die Phantasie der Modellbauer gespannt.


Tiburoncito.STL

3D-Druck-Dateien für die 8 gedruckten Teile des Tiburoncito und die Lizenz für ein gebautes Modell daraus.

10,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Außenläufermotor 2208 - 1100Kv Langwelle

ø27,6 x 22 (45)mm, 40g
Welle hinten ø3,0 x 20mm VA
bei 8,4V: 9400/min, max 120W

17,00 €

  • 0,04 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Zubehör: